HEISSE TIPPS FÜR FINANZIERUNGEN:


und wie Sie sich vor gierigen Banken schützen können!

Wir haben soeben eine Neuausrichtung, der Finanzierung, eines Liegenschaftskomplexes gemacht.
Dies war ein äusserst interessanter Auftrag und konnte gewinnbringend für unsere Mandanten abgeschlossen werden.
Unser Know-how im Bereich Finanzierungen, von Hypotheken, Krediten und Verbriefungen, ist qualitativ hochstehend.
Vieles wussten wir schon, aber auch hier haben wir Vieles dazugelernt:

*Fachbegriffe und Kürzel werden ganz unten erklärt bzw. ausgeschrieben. Wenn Sie weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns ungeniert.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Unsere Koordinaten finden Sie ganz unten im Beitrag.

UNSERE TIPPS für eine erfolgreiche Finanzierung von kleinen Eigenheimen und kleinen Renditeobjekten (bis max. 3 Mio. Hypotheken-Volumen)

  1. LIBOR IST GESCHICHTE! ES LEBE SARON!
    Der LIBOR wird durch den SARON abgelöst. Dies ist ein Grund zum feiern für alle Eigenheimbesitzer.
    Die Hypotheken, die auf SARON basieren sind günstiger, flexibler und der Zinssatz ist fairer und näher an der Realität, als der LIBOR.
  2. Die Hypotheken-Produkte haben neue Namen!
    Hypotheken die auf dem SARON basieren, heissen meistens „Rollover“ oder „Compounded Rollover“ o.ä.
  3. Türkischer Basar mit dem Banker!
    Scheuen Sie sich nicht zu „märten“! Mit dem Banker zu feilschen kann Ihnen Hunderte bis Tausende Franken einsparen und das jährlich!
    Banker haben oftmals einen viel grösseren Spielraum, als man denkt.
    Bei Festhypotheken feilschen Sie um den Zinssatz, bei Geldmarkthyotheken feilschen Sie nicht um den Zinssatz, sondern um die Marge der Bank.
    WICHTIG! Drohen Sie nur dann mit einem Wechsel (oder der Erwägung eines Wechsels) zur Konkurrenz, wenn Sie eine definitive Offerte eines anderen Instituts in den Händen halten.
    Wenn der Banker weiss, dass Sie nirgends sonst, zu diesen Konditionen unterkommen, dann kann diese Drohung sehr schnell zum Bumerang werden.
  4. Gebühren sind nicht immer Gebühren!
    Schwatzen Sie Ihrem Banker Gebühren ab. Fragen Sie verbindlich an, ob man die Gebühren (für neue Verträge, Rahmenverträge etc.) nicht weglassen könne.
    Mehr als ein „Nein“ können Sie nicht riskieren.
  5. DAS UMFELD BESTIMMT DIE STRATEGIE
    Geldmarkthypotheken sind flexibel, unkompliziert und günstig.
    Wenn keine triftigen Gründe vorliegen, dann machen Sie Geldmarkthypotheken und KEINE FESTHYPOTHEKEN, ausser der Zinssatz der Festhypotheken ist MASSIV günstiger, als jener der Geldmarkthypotheken.
    IM MOMENT sollte man sich nicht über 5 Jahre binden d.h. keine Festhypotheken über 5 Jahre, ausser es ist ein unschlagbares Angebot.
    VARIABLE HYPOTHEKEN SIND IMMER EIN TABU!
    Ersetzen Sie Ihre Hypotheken termingerecht, damit es keine Übergangslösung mit einer Variablen Hypothek gibt, denn diese sind teuer und reine Abzockerei!

DIE TW CONSULTING BIETET EIN BREITES SPEKTRUM AN DIENSTLEISTUNGEN AN
-Wir können den ganzen Finanzierungsprozess durchführen
-Wir können in Ihrem Namen verhandeln mit den Finanzinstituten
-Wir können Offerten prüfen
-Wir können Ihnen Alternativen aufzeigen
-Wir können auch Unfinanzierungen durchführen
Wir sind bereit, für SIE und IHRE Finanzierung!

Glossar:
SARON = Swiss Average Rate Overnight
LIBOR = London Interbank Offered
Geldmarkthypothek = Hypothek die auf einem Zinssatz basieren unter welchem sich die Banken, untereinander, Geld ausleihen.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung:

TW Consulting
Thomas M. Wassmer
Büelmatt 4
8906 Bonstetten
+41 79 362 04 86
thomas.wassmer@hotmail.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s